22. Dezember 2013  /Juli 2018

Tierquälerische Käfigkaninchenhaltung von Zürchterin
Doriane Bättig in Amlikon TG, vormals Märstetten

Bis Juli 2018 in Märstetten. Ab Juli 2018 in Amlikon

 

Amlikon:

Die Versager des Thurgauer Veterinäramtes lassen erneut Tiere im Stich!

Doriane Bättig züchtet nicht nur (Holländer-)Kaninchen, sondern auch Hühner - und wie erbärmlich!

Bei extremer Hitze  - vor Ort gemessen: 36 Grad am Schatten - eine Schar Junghennen in einem kleinen Käfig zwischen der heissen Hausfront und der heissen Hauptstrasse (Schwerverkehr mit Staub und Lärm). Der Alibi-Sonnenschirm kann keine Kühlung spenden, staut noch zusätzlich die Hitze, da jedes kühlende Windchen abgehalten wird.

An der Hausecke links hinten hat es einen Baum mit viel Schatten. Dort liegt Gerümpel herum. Die Hühnchen aber müssen in ihrem kleinen Käfig an der Sonne schmoren. 

Die jungen Tiere hyperventilieren (nicht nur leichtes Hecheln), leiden stark - für jeden, der sich mit Hühnern auskennt offensichtlich und auch im Video erkennbar: 

https://youtu.be/p2Nz5teWJJM

Bei dieser Hitze gehören solche Jungtiere in den kühlen Schatten eines grossen Baumes oder eines Hauses oder notfalls ins Haus, nicht unter ein Sonnenschirmchen.

Diese Rücksichtslosigkeit gegenüber ihren Tieren zeigt sich auch in der brutalen Käfighaltung ihrer Zuchtkaninchen, die sie von Märstetten hierher gezügelt hat.

 

Bis Juli 2018 in Märstetten:

Unschuldig lebenslänglich in einer engen Gefängniszelle, ohne Auslauf

Kaninchen sind sozial lebende, neugierige und bewegungsfreudige Tiere, die auch gerne Höhlen graben. Wer sie in solche kleine Kästen sperrt ist gefühllos und hat kein Herz - auch wenn diese Tierquälerei in der Tierschutzverordnung des Bundesrates leider immer noch erlaubt ist - im Interesse der Tierversuchsindustrie, welche ihre Versuchskaninchen zur Profitmaximierung möglichst billig auf engstem Raum halten will.

Unter den schweizerischen Tierschutzorganisationen besteht ein Konsens darüber, dass die Käfig- und Kastenhaltung von Kaninchen eine Tierquälerei ist, die dringend verboten werden müsste.  

Kaninchen-Informationen

Frau Bättig hält die Kaninchen zu Ausstellungszwecken. Was keine Punkte erzielt, wird kaltblütig geschlachtet von ihrem Partner, der Metzger ist. Grausame Tierhaltung zur Betreibung eines egoistischen Hobbys!

Soziale Verwahrlosung und Tierquälerei gehen oft Hand in Hand:

Adresse:

Doriane Bättig, Wilerstrasse 44, 8514 Amlikon                           Tel 071 657 25 31

 


News-Verzeichnis

Startseite VgT