30. Juli 2009, aktualisiert am 9. August 2009

Käfig-Kaninchenhaltung von
Fritz Teucher, Steinhausen/Zug

Hier am Baarer Fussweg, hinter dem Bahnhof Zug, betreibt Teucher sein Kaninchengefängnis.

Dass Kastenkaninchenhaltung eine Tierquälerei ist, weiss heute jeder, der hie und da mal eine gute Zeitung liest und nicht ein verschlossenes Herz aus Stein hat. Unter den schweizerischen Tierschutzorganisationen besteht ein Konsens darüber, dass Kastenhaltung (Käfighaltung) von Kaninchen eine Tierquälerei ist, die dringend verboten werden sollte.

Informationen über Kaninchen: www.vgt.ch/doc/kaninchen

Vor der Veröffentlichung des vorliegenden Berichtes gab der VgT Teucher Gelegenheit zu einer Stellungnahme dazu. Hier ist sie - bemerkenswerterweise nichts Sachliches zu seinem Kaninchengefängnis und der damit verbundenen Tierquälerei, um die es einzig geht. Vom Thema abweichen und statt dessen mit persönlichen Beleidigungen operieren ist die Methode solcher Menschen ohne Argumente und ohne Herz:

Ich habe mich über Ihr Schreiben vom 28. Juli 2009 sehr gewundert.Ebenfalls ist aus den Fotos ersichtlich, dass Sie oder jemand in Ihrem Auftrag Fotos von
meinem Kaninchenstall gemacht hat, wo auch auf Grund der Aufnahmen ersichtlich ist, dass dabei mein Grundstück dazu betreten werden musste. Sie bringen mich mit Ihren Behauptungen wie: Kaninchengefängnis, Tierquälerei, herzloser Kaninchenhalter unrichtigerweise in Verruf. Ihre Vorgehensweise ist unprofessionell und Ihre Recherchen sind oberflächlich! Sollten noch mehr Unwarheiten im Zusammenhang mit meinen Kaninchen und mich in irgendwelcher Form veröffentlicht werden, werde ich Klage gegen Sie und Ihre Organisation einreichen! Ich werde Sie und Ihre Organisation im Auge behalten. Grundsätzlich bin ich mit der Idee der Tierschutz- und Konsumentenschutz-Organisation VgT in mehreren Punkten einverstanden, bin jedoch der Meinung, lassen Sie jeden essen was er will, den wir sind mündige Bürger und versuchen Sie Ihren Anliegen politisch und per Gesetz Nachdruck zu verleihen! Ihre Listen (Ankündigungen, Erfolge) interessiert doch niemand! Und zum Schluss noch eine Feststellung und Tipps: Bei der Betrachtung Ihrer Website ist mir aufgefallen, dass Ihre Webpräsenz mit Ihren Anliegen, Ideen und Berichte unprofessionell und unübersichtlich wirken, natürlich wie Ihre Recherchen in meinem Fall. Ich empfehle im Sinne der Sache, Ihre Anliegen einigermassen übersichtlich mit einer neuen Webpräsenz zu präsentieren und unterlassen Sie doch Ihre Schleichwerbung!
Alles auf einen Nenner gebracht: misten Sie Ihren Internet-Saustall mal so richtig aus und geben Sie Ihren Berichten, Informationen etc. genügend Platz, damit auch das menschliche Auge die Übersicht bewahren kann!

In einem Interview sagte er am 8. August 2009 unter anderem, er seit jetzt 82 Jahre alt und halte schon seit 70 Jahren Kaninchen. Er gab zu, (grausame) Einzelhaltung zu betreiben, anders gehe das nicht, sonst würden die Kaninchen aufeinander los gehen (logisch, in so kleinen Käfigen ohne Rückzugsmöglichkeit) Auf die Frage, warum er denn überhaupt Kaninchen halte, obwohl er sie nicht artgerecht, sondern nur in Käfigen halten könne, antwortete er, nachdem er eine Zeit lang überlegen musste: Das ist mein Hobby, wie andere Töff fahren oder rumsaufen.

Wohn-Adresse dieses herzlosen Käfigkaninchenhalters:
Fritz Teucher, G
oldenmattenstr 20, 6312 Steinhausen
Tel 041 741 57 89

Hier wohnt Teucher:


 


News-Verzeichnis

Startseite VgT